Alu Akademie

Wer nachhaltigen Erfolg haben will, muss sich stetig weiterbilden. Weiterbildungsmassnahmen spielen deshalb in der Aluminiumindustrie eine bedeutende Rolle. Kompetente Leistungen unserer Mitarbeitenden sind die Voraussetzung für den Erfolg unserer Industrie. Unsere Mitarbeitenden zählen zu den wichtigsten Botschaftern unseres Werkstoffes. Nur wer gut informiert ist, kann im Unternehmen, beim Kunden, aber auch in der öffentlichen und privaten Diskussion den Werkstoff Aluminium kompetent vertreten. Die angebotenen Weiterbildungskurse – mit anerkannten Fachleuten der Aluminiumindustrie als Referenten – sind modular aufgebaut und vereinen Theorie und Praxis in einem ausgewogenen Masse.

Marcel Menet, Kursleiter Alu Akademie
Aluminium-Verband Schweiz
Postfach 4063, CH-8024 Zürich
www.alu.chinfo@alu.ch

Die Module 1-3 finden jährlich, die Module 4 und 5 alle zwei Jahre alternierend statt.

Modul 1

Modul 1: Herstellung, Eigenschaften und Giessen

Dienstag, 3. September 2024
09.00 – 16.30 Uhr
Hotel Central, Laufen (Theorie)
Aluminium Laufen AG, Liesberg (Führungen)

Inhalt

  • Bauxitabbau
  • Tonerdeherstellung
  • Elektrolyse
  • Metallbehandlung
  • Strangguss
  • Besichtigung Strangguss Aluminium Laufen AG, Liesberg
  • Werkstoffeigenschaften
  • Legierungen
  • Märkte, Anwendungen und Trends
  • Giessen
  • Besichtigung Giesserei  Aluminium Laufen AG, Liesberg
  • Recycling und Nachhaltigkeit

Die Besichtigungen Blockgiessen und Giesserei finden in der Aluminium Laufen AG in Liesberg statt.

Lernziel

Die Teilnehmenden erhalten einen fundierten Überblick über die Herstellung, die Eigenschaften, die Giesstechnik des Werkstoffes Aluminium. Zudem werden Fragen des Recyclings und der Nachhaltigkeit behandelt.

Es wird empfohlen, das Modul 1 zusammen mit dem Modul 2 zu besuchen.

Teilnehmende

Mitarbeitende in den Bereichen Marketing, Aussendienst, Einkauf, Verkauf, Produktion sowie Entwicklung, die bei ihrer täglichen Arbeit Grundkenntnisse des Werkstoffes Aluminium benötigen. Der Kurs empfiehlt sich für Branchen-Newcomer, aber auch für Interessierte, die schon länger in der Industrie tätig sind und eine Auffrischung des Grundwissens wünschen.

Methodik

Die Theorie wird durch erfahrene Referenten mittels PowerPoint-Präsentationen mit Beamer sowie Kurzfilme vermittelt. Ergänzt werden die Ausführungen durch Werksbesichtigungen. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

CHF 390.– für Mitglieder
CHF 500.– für Nichtmitglieder
(inkl. Kursunterlagen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl

Max. 20 Personen

Anmeldeschluss

23. August 2024

Modul 2

Modul 2: Umformen und Halbzeugherstellung

Mittwoch, 4. September 2024
08.30 – 16.30 Uhr
Hotel Central, Laufen (Theorie, Vormittag)
Aluminium Laufen AG, Liesberg (Führungen)
IMBACH & CIE AG, Nebikon

Inhalt

  • Grundlagen Umformen
  • Verfestigungsmechanismen
  • Wärmebehandlung
  • Werkstoffzustände
  • Walzen
  • Strangpressen
  • Besichtigung Strangpresswerk Aluminium Laufen AG, Liesberg
  • Schmieden
  • Besichtigung Schmiedewerk IMBACH & CIE AG, Nebikon

Besichtigung des Presswerkes in der Aluminium Laufen AG, des Schmiedewerkes in der IMBACH & CIE AG.

Lernziel

Die Teilnehmenden erhalten einen fundierten Überblick über die Umformtechnik, die Wärmebehandlung sowie über die Verfahren zur Herstellung von Aluminium-Halbzeug. Der Kurs baut auf dem im Modul 1 vermittelten Wissen auf.

Teilnehmende

Mitarbeitende in den Bereichen Marketing, Aussendienst, Einkauf, Verkauf, Produktion sowie Entwicklung, die bei ihrer täglichen Arbeit Grundkenntnisse des Werkstoffes Aluminium benötigen. Der Kurs empfiehlt sich für Branchen-Newcomer, aber auch für Interessierte, die schon länger in der Industrie tätig sind und eine Auffrischung des Grundwissens wünschen.

Methodik

Die Theorie wird durch erfahrene Referenten mittels PowerPoint-Präsentationen mit Beamer sowie Kurzfilme vermittelt. Ergänzt werden die Ausführungen durch Werksbesichtigungen. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

CHF 390.– für Mitglieder
CHF 500.– für Nichtmitglieder
(inkl. Kursunterlagen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl

Max. 20 Personen

Anmeldeschluss

23. August 2024

Modul 3

Modul 3: Oberflächenbehandlung

Donnerstag, 5. September 2024
09.00 – 16.30 Uhr
IGP Pulvertechnik AG, Wil SG
BWB Altenrhein AG, Altenrhein

Inhalt

  • Pulverbeschichten
  • Farbtonsysteme
  • Farbtonmessung
  • Besichtigung Pulverherstellung
  • Aspekte der Oberflächenbehandlung
  • Anodisieren
  • Besichtigung Anodisierwerk

Die Besichtigung der Pulverherstellung findet am Vormittag in der IGP Pulvertechnik in Wil SG statt. Am Nachmittag besichtigen wir das Anodisierwerk der Firma BWB Altenrhein AG in Altenrhein.

Lernziel

Den Teilnehmenden werden die verschiedenen Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung von Aluminium aufgezeigt.

Teilnehmende

Mitarbeitende in den Bereichen Marketing, Aussendienst, Einkauf, Verkauf, Produktion sowie Entwicklung, die bei ihrer täglichen Arbeit Grundkenntnisse des Werkstoffes Aluminium benötigen. Der Kurs empfiehlt sich für Branchen-Newcomer, aber auch für Interessierte, die schon länger in der Industrie tätig sind und eine Auffrischung des Grundwissens wünschen.

Methodik

Die Theorie wird durch erfahrene Referenten mittels PowerPoint-Präsentationen mit Beamer sowie Kurzfilme vermittelt. Ergänzt werden die Ausführungen durch Werksbesichtigungen. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

CHF 390.– für Mitglieder
CHF 500.– für Nichtmitglieder
(inkl. Kursunterlagen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl

Max. 20 Personen

Anmeldeschluss

23. August 2024

Modul 4

Modul 4: Nachhaltigkeit von Aluminium

Herbst 2025 (dieser Kurs findet alle 2 Jahre statt)
09.00 – 16.30 Uhr

Inhalt

  • Herstellung von Aluminium unter ökologischen Aspekten
  • Aspekte der Nachhaltigkeit beim Aluminium
  • Aluminium-Recycling in der Praxis
  • Vorstellung Firma
  • Firmenrundgang (mit Blick auf Nachhaltigkeitsaspekte)

Methodik

Die Theorie wird durch erfahrene Referenten mittels PowerPoint-Präsentationen mit Beamer sowie Kurzfilme vermittelt. Ergänzt werden die Ausführungen durch eine Werksbesichtigung. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

CHF 390.– für Mitglieder
CHF 500.– für Nichtmitglieder
(inkl. Kursunterlagen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl

Max. 20 Personen

Anmeldeschluss

Herbst 2025

Modul 5

Modul 5: Einführung in die Metallkunde

25. September 2024 (dieser Kurs findet alle 2 Jahre statt)
09.00 – 16.30 Uhr
ETH Zürich, Hönggerberg

Inhalt

  • Aufbau der Metalle
  • Amorphe und kristalline Werkstoffe
  • Kristallbaufehler
  • Verfestigungsmechanismen
  • Wärmebehandlung von Aluminium
  • Diffusion, Erholung und Rekristallisation
  • Zugversuch
  • Härteprüfung
  • Kerbschlagbiegeversuch und Ermüden
  • Es findet eine Besichtigung des Labors für Metallphysik und Technologie der ETH Zürich statt.

Lernziel

Die Teilnehmenden werden mit den Grundlagen der Metallkunde vertraut gemacht.

Teilnehmende

Mitarbeitende aus Entwicklung und Produktion, die schon länger in der Industrie tätig sind und eine Vertiefung ihres Grundwissens wünschen.

Der Kurs richtet sich ebenfalls an Mitarbeitende in den Bereichen Marketing, Aussendienst, Einkauf, Verkauf, die bei ihrer täglichen Arbeit Grundkenntnisse der Metallkunde und des Werkstoffes Aluminium benötigen.

Methodik

Die Theorie wird durch erfahrene Referenten mittels PowerPoint-Präsentationen mit Beamer sowie Kurzfilme vermittelt. Ergänzt werden die Ausführungen durch Besichtigungen. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

CHF 390.– für Mitglieder
CHF 500.– für Nichtmitglieder
(inkl. Kursunterlagen und Mittagessen)

Teilnehmerzahl

Max. 20 Personen

Anmeldeschluss

11. September 2024

Inhouse

Inhouse: Die Alu Akademie in Ihrer Firma

Stellen Sie Ihre Alu Akademie in Ihrer Firma bedarfsbezogen und auf Ihre Mitarbeiter ausgerichtet zusammen!

Sie haben die Möglichkeit, die Grundlagenkurse der Alu Akademie an einem Arbeitstag in Ihrer Firma durchzuführen. Wählen Sie aus dem Inhalt der ersten drei Module Ihre rund 10 Themen für eine unternehmensspezifische Aus- und Weiterbildung aus.

Damit entfällt für Ihre Mitarbeiter der Reiseaufwand.

 Die Theorie wird mittels Beamer-Präsentationen ergänzt mit Kurzfilmen vermittelt. Jeder Teilnehmende erhält vor dem Kurs einen Link für den Download der gezeigten Folien.

Sie wählen aus folgenden Inhalten max. 8 Themen aus

  • Bauxitabbau & Tonerdeherstellung
  • Elektrolyse, Metallbehandlung & Blockgiessen
  • Werkstoffeigenschaften und Legierungen
  • Giessen
  • Recycling und Nachhaltigkeit
  • Grundlagen Umformen und Wärmebehandlung
  • Walzen
  • Strangpressen
  • Schmieden
  • Oberflächenbehandlung

Kursleitung

Marcel Menet, Aluminium-Verband Schweiz

Kosten

Mitglieder

CHF 2’900.– bis 10 Teilnehmer
CHF 3’500.– 11-20 Teilnehmer
CHF 4’200.– über 20 Teilnehmer

Nichtmitglieder

CHF 3’900.– bis 10 Teilnehmer
CHF 4’500.– 11-20 Teilnehmer
CHF 5’200.– über 20 Teilnehmer

Teilnehmerzahl

Max. 30 Personen

Anmeldung

Bei Anmeldung nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf betreffend Inhalts- und Terminabstimmung.

Anmeldung

    Name (Pflichtfeld)

    Firma

    Strasse (Pflichtfeld)

    PLZ/Ort (Pflichtfeld)

    E-Mail(Pflichtfeld)

    Telefon/Natel

    Mitteilung

    Modul_1:

    Dienstag, 3. September 2024: Herstellung, Eigenschaften, Giessen und Recycling

    Modul_2:

    Mittwoch, 4. September 2024: Umformen und Halbzeugherstellung

    Hotel:

    Einzelzimmer inkl. Frühstücksbuffet CHF 113.50 vom 3. September 2024 auf den 4. September 2024 im Hotel Central Laufen

    Modul_3:

    Donnerstag, 5. September 2024: Oberflächenbehandlung

    Modul_5:

    Mittwoch, 25. September 2024: Grundlagen Metallkunde

    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteinganges berücksichtigt. Mit der Bestätigung der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung und einen Anfahrtsplan. Im Preis inbegriffen sind die Kursunterlagen sowie das Mittagessen bei den Tageskursen. Abmeldungen sind bis spätestens acht Tage vor Kursbeginn möglich. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen werden die Kurs- und Hotelkosten in Rechnung gestellt.